Drehorgel und Geschichten

 

 

Im 19. Jahrhundert bestimmten Drehorgeln das Straßenbild vieler Städte.

Meist diente die Drehorgel als Broterwerb für Kriegsinvaliden, Moritatensänger oder als Attraktion für Gaukler und Schausteller. Sie wurden aber auch im Zirkus, auf Jahrmärkten und im Varietè eingesetzt.

Ich mag Dinge aus alten Zeiten. Die Liebe zum Detail, großartige Handwerkskunst und der Sinn für das Schöne ist uns heute oftmals abhanden gekommen.

Ich liebe es mit der Drehorgel zu spielen. Dabei erzähle ich gerne Geschichten aus alten Zeiten.